KETAAKETI Gesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V.
KETAAKETIGesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V.

Aktuelles aus Projekten in Nepal / SPOWC

KETAAKETI / SPOWC Projektreise 2018 in den Projekten des Erdbebengebiets

Großes Schulleiter-Treffen in Tilganga

29. Mär 2018
1 Kommentar anzeigen
Kommentar hinzufügen

Schulleiter-Treffen in Kathmandu

28. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Kavre II

27. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Kavre

26. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Kathmandu

25. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Weitere Artikel anzeigen

Health Camp in Taruka, Nuwakot

24. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Dhading

23. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Gorkha

22. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Gorkha und Dhading - die zweite Tour ins Erdbebengebiet

21. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Mikrofinanzierung in Nuwakot: Taruka und Nachbardörfer

20. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Auf nach Nuwakot!

19. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Der Slum von Pashupatinath

19. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Feierlicher Start

19. Mär 2018
Kommentar hinzufügen

Start von 200 neuen Mikrofinanzierungen in Nepal

Dezember 2017

 

Rajesh Regmi konnte bei einem festlichen Treffen vieler Frauen aus umliegenden Dörfern, in Taruka (Erdbebengebiet, nordwestlich von Kathmandu) das Geld für den Start der Mikrofinanzierung an den Kooperativen- und Projektleiter vor Ort übergeben. Es werden in fünf Dörfern jeweils 40 Frauen und Familien eine neue Existenz gründen. Das Interesse der Frauen an Mikrofinanzierung ist riesig. Über die Umsetzung und Erfahrungen vor Ort, die SPOWC macht, werden wir natürlich ebenfalls berichten. Für die Menschen in diesen Dalitdörfern der abgelegenen Bergregion bedeutet diese Entwicklung eine echte Zukunftsperspektive, die den Kindern den Besuch der Schulen ermöglicht und zudem für ein eigenes Auskommen der gesamten Familie sorgen kann. Rajesh Regmi berichte auch darüber, dass grundsätzlich alle Spendengelder und deren Verwendung in Nepal jährlich schriftlich genehmigt und geprüft werden. Dies schafft eine Sicherheit für alle Beteiligten.

 

Die Bilder zeigen die feierliche Geldübergabe und Ehrung von Rajesh Regmi und seiner Frau Deepa in nepalischer Tradition und den überwältigen Andrang von Frauen aus den umliegenden Dörfern, die dann selbst mit der Mikrofinanzierung starten werden oder sich aus Interesse an diesem großen Ereignis auf den Weg gemacht hatten.

KETAAKETI / SPOWC, August 2017

Neue Social Class und Start Mikrofinanzierungen in Kanpur, Kavre

 

Eine der neu gestarteten Social Classes, die nach der Akut- und Wiederaufbauhilfe nach den Erdbeben von KETAAKETI / SPOWC gestartet wurde, liegt im Bezirk Kavre, östlich von Kathmandu.

 

SPOWC nahm hier Kontakt auf und half im vergangenen Winter bereits mit Decken für die Familien der Schulkinder gegen die kalten Winternächte.

Viele der Häuser wurden zerstört und die Menschen wohnen immer noch größtenteils in provisorischen Wellblechhütten.

In dem Dorf startete SPOWC auch 10 neue Mikrofinanzierungen mit engagierten Müttern der Grundschüler.

Der Projektleiter aus Kanpur berichtet über den Start der Schulgewöhnungsklasse (Social Class), die der örtlichen Grundschule angegliedert ist:

 

„A Social class was opened for children, coming from this area. All children come from very poor families who cannot afford school and education for their children. Most parents can hardly afford food and a small house.

All children and parents are very thankful now  for the new social class support and the life is changing than before because the students are very happy to learn and be in the classroom offered by KETAAKETI/SPOWC. Even one Euro means a lot to these families and helps building a start of a better and safer life.

The families do not need to be afraid of what the future will bring and about how they will educate their child. As in every family in the world, it is the main goal to give their children good education as they need. They all (parents) dream of a better and brighter future for their children.

Thank you Ketaaketi Germany !!!!“

Flutkatastrophen in Nepal und Sierra Leone

 

KETAAKETI unterstützt weiterhin die Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und jetzt auch in Sierra Leone.

 

Die seit 10 Jahren bestehende Zusammenarbeit zwischen KETAAKETI und SPOWC/Nepal geht unvermindert und mit gleicher Energie weiter und wird ab jetzt erweitert um den neuen KETAAKETI Kooperationspartner Sierra Leone.

 

In Sierra Leone sind mit zwei Partnerorganisationen zunächst insgesamt drei kleine Schulprojekte mit Mikrofinanzierung geplant bzw. gestartet. Ein Schulprojekt befindet sich in der Nähe von Freetown, zwei weitere, im ländlichen Norden des Landes, befinden sich im Aufbau.

 

Der Monsun richtet in beiden Ländern derzeit schwere Zerstörung an: Besonders betroffen sind in Nepal die Grenzregionen zu Indien und in Sierra Leone die Hauptstadt Freetown, in der ein gewaltiger Bergrutsch einen ganzen Stadtteil zerstörte und viele Menschen das Leben kostete.

 

Wir sind mit unseren Partnern in engem Austausch und informieren Sie über die weiteren Schritte. In gewohnter Weise planen wir gemeinsam mit den Betroffenen die Grundschul-Unterstützung der ärmsten Kinder und die Erweiterung / Ausbau der Mikrofinanzierung derer Eltern.

 

Es trifft immer wieder die Ärmsten, aber wir sind auch jetzt auch wieder sofort an Ihrer Seite.

 

Sorgen Sie mit uns und unseren Kooperationspartnern zusammen für die Zukunft der betroffenen ärmsten Kinder und deren Familien in Nepal und Sierra Leone!

 

Als Geste von Hand-in-Hand und tiefer Verbundenheit mit den betroffenen Familien beider Länder bitten wir Sie herzlichst um Ihre Unterstützung.

 

Bitte spenden Sie bitte unter dem Verwendungszweck `Nepal`  oder `Sierra Leone` oder `Nepal/Sierra Leone`

 

Wir danken Ihnen im Namen der Kinder und deren Familien von ganzem Herzen!

Überschwemmungen und starke Zerstörung durch Monsun

 

Durch den diesjährigen besonders starken Monsun gibt es in Nepals Süden derzeit schon über 90 Tote durch Überschwemmungen und Erdrutsche. Tausende Häuser sind beschädigt.

 

Auch die Gebiete einiger unser Projekte sind betroffen. Wir sind in engem Austausch mit unseren Partner SPOWC und informieren Sie über die aktuelle Entwicklung.

 

Unterstützen Sie uns auch weiterhin, den Menschen zu helfen, die nun in großer Not sind! Wir benötigen ganz besonders jetzt weitere aktive Mitarbeiter.  Bitte schreiben Sie uns gerne!

 

 

Aktuelle Presse (Neue Züricher Zeitung, 14.08.2017):

https://www.nzz.ch/panorama/aktuelle-themen/unwetter-in-suedasien-zahl-der-toten-nach-monsunregen-auf-ueber-170-gestiegen-ld.1310692

Es geht voran in den neuen Projekten:

Im Januar und Februar 2017 besuchten Kusum Khakurel und weitere SPOWC Mitarbeiter in der von den Erdbeben betroffenen Region Kavre mehrere neue Projekte und konnten dort neben Gesprächen mit den Schulleitern und Frauen, die mit Mikrofinanzierung starten auch Decken gegen kalte Winternächte, neue Wassertanks und Computer für den Schulunterricht an Schüler und Schülerfamilien übergeben.

Aktuelles aus den neuen KETAAKETI / SPOWC Projekten in der Erdbebenregion am Beispiel von Sipali, Region Kavre (von SPOWC organisiertes Health Camp zur Versorgung der Grundschulkinder nach dem KETAAKETI / SPOWC Besuch während der Projektreise im Oktober) und Gorkha (Beispiel für Umwandlung der Akut-/Wiederaufbauhilfe in nachhaltige Unterstützung für Grund-Schul-Bildung der Kinder mit begleitender Mikrofinanzierung der Schülereltern in besonders stark betroffener Erdbebenregion):

Umwandlung der Akuthilfe in nachhaltige Schulprojekte:

 

Die folgenden Bilder zeigen Ergebnisse und Eindrücke unserer KETAAKETI / SPOWC - Projektreise in die Bergdörfer der Erdbebenregion im Oktober 2016:
 

Spendenkonto

Oldenburgische
Landesbank
IBAN:

DE46 2802 0050 9606 7277 00

BIC/SWIFT:
OL BODEH 2XXX

 

Verwendungszweck:

`Nepal` oder

`Sierra Leone` oder

`Nepal und Sierra Leone`

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KETAAKETI