KETAAKETI e.V.
KETAAKETI e.V.

Aktuelles aus Projekten in Sierra Leone

Juli 2020: Sierra Leone schränkt das Reisen und damit auch den Handel im Land durch einen Lockdown zwischen den Distrikten stark ein. Hinzu kommt eine nächtliche Ausgangssperre. Derzeit werden 1.600 Infizierte gezählt. Die Menschen leben in  großer Sorge – die Erinnerungen an die Ebola-Epidemie sind sofort präsent. Die durch den Lockdown vorhandene Problematik an frisches Wasser zu gelangen, ist – bedingt durch die Regenfälle des Monsuns – zurzeit abgeschwächt. In der Hauptstadt Freetown gibt es sehr starke Überschwemmungen, viele Häuser (vor allem in den Slums) sind zerstört.

 

Bedingt durch den Lockdown konnten die Menschen ihre persönlichen Vorräte und auch die Vorräte der kleinen lokalen Geschäfte nicht auffüllen. Es gab keine Möglichkeit in die Stadt zu gelangen, um Einkäufe zu tätigen oder Handel zu betreiben. Das führte dazu, dass es in den Dorfläden kaum ein Angebot gab. Eine weitere Folge des Lockdowns ist die insgesamt starke Verknappung und Preissteigerung der Grundnahrungsmittel und aller weiteren Güter, da Lebensmittel, wie z.B. Reis nicht mehr importiert werden konnten. Armut lässt keine Vorratshaltung zu, Verknappung bedeutet sofort Hunger. Glücklicherweise können dennoch neue Mikrofinanzierungen durch unsere Partner gestartet werden, die Hoffnung bringen. 25 weitere Dörfer stehen derzeit auf der Warteliste für unser spezielles, sehr erfolgreiches Mikrofinanzierungs- und Schulunterstützungsmodell.

Start von vier weiteren Projekten mit Mikrofinanzierung

 

Januar 2019, Mindokatie Salone:

Mindokatie Salone hat in den vier Dörfern Kamanor, Sulaimania, Kokaya und Kafankamah weitere Mikrofinanzierungsprojekte mit jeweils 15 Frauen gestartet.
Die Frauen wurden wieder zuvor von der unglaublich erfolgreichen Mikrofinanzierungstrainerin Fatmata Zamura geschult, anschließend wurde das Geld übergeben. Auch während die Frauen sich die eigene Existenz aufbauen, werden sie von Fatmata eng begleitet.

Juli 2018, Mindokatie Salone:

In den beiden im Norden des Landes gelegenen Dörfern Kaworsor und Mamudia Kura (in der Nähe von Kabala) haben jeweils drei weitere Frauen ein Training zur Mikrofinanzierung erhalten.

 

Fatmata Zamura, die sehr erfahrene Mikrofinanzierungstrainerin, bereitet die Frauen mit einem tollen Schulungsmaterial auf ihre Selbständigkeit vor. Es sind zum sehr einfach gehaltene Folien mit bunten Bildern, da die meisten Frauen Analphabetinnen sind. Mit Spielgeld wird der Umgang mit dem vielen Geld, das sie bislang nicht hatten, geübt, auch, wieviel Geld sie zur Rückzahlung oder auch für neue Investitionen beiseite legen. Nachdem die Schulungen abgeschlossen sind, erhalten die Frauen von Fatmata Zamura das Geld.

 

Somit haben jetzt in beiden Dörfern jeweils 18 Frauen eine Mikrofinanzierung von 100 € erhalten, mit der sie sich hier im Norden häufig eine Existenz im Gemüseanbau und Tierhaltung aufbauen.

 

Yembeh Mansaray und Fatmata Zamura haben uns in einer Sprachnachricht ein herzliches Dankeschön und liebe Grüße an das gesamte Ketaaketi-Team und alle Unterstützer gesendet!

Juli 2018, SEN:

Auch bei unserer Partnerorganisation SEN (Society for Empowering the Needy) laufen die Mikrofinanzierungen sehr gut!

Von Tassoh Island, der kleinen Insel in der Bucht von Freetown, hatten wir im Juli 2017 und im Januar 2018 für insgesamt 30 Frauen Geld für die Mikrofinanzierungen nach Sierra Leone geschickt. Idrissa Kamara, der social worker von SEN berichtete uns nun, dass die Entwicklung der Rückzahlungen sehr erfreulich verläuft, genauere Zahlen liefern wir gerne zu einem späteren Zeitpunkt nach. Darüber haben wir uns sehr gefreut und Idrissa Kamara hat uns und allen KETAAKETI Mitgliedern und Unterstützer seinen tiefen Dank ausgesprochen! Diese Dankeschön möchten wir an dieser Stelle gerne an alle weitergeben!

 

Wir erhielten auch Fotos vom Schulunterricht. Hier können wir tatsächlich darüber nachdenken, ob wir, wie im Norden bei Kabala, auch den Bau einer kleinen und regensicheren Dorfschule mit unterstützen könnten.

Spendenkonto
(Donation Account)

Oldenburgische Landesbank
IBAN:

DE46 2802 0050 9606 7277 00

BIC/SWIFT: OL BODEH 2XXX

Newsletter 2020-03 Extra.pdf
PDF-Dokument [278.4 KB]

Interview vom 18.4.2020 bei Radio Cosmo über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in unseren Partnerländern

Das ZDF berichtet über KETAAKETI

(Starten Sie den Film und bewegen Sie den Schieberegler zur 38. Minute)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KETAAKETI