Spendenaufruf
Spendenaufruf
KETAAKETI Gesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V.
KETAAKETIGesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V.

Newsletter

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Sponsoren von KETAAKETI,
 

10 Jahre KETAAKETI – 10 Jahre erfolgreiche Kooperation mit unserer Partnerorganisation SPOWC in Nepal!
 

Unter diesem Motto stehen das gesamte Jahr 2017 und dieser Newsletter. In Zeiten, wie diesen, in denen die Notwendigkeit einer HEIMAT mit ZUKUNFT für das eigene Leben, also Bildung auch für die ärmsten  Kinder und Existenzanschub durch Mikrofinanzierung für deren Familien, als Alternative zu unheilvollen Migrationsströmen deutlich werden, sehen wir unseren Arbeitsansatz als immer sinnvoller und notwendiger an.

Daher erweitern wir die 10-jährige, erfolgreiche Arbeit mit Nepal jetzt WELTWEIT, beginnend mit Sierra Leone. Erste Projekte sind dort bereits im Aufbau (s.u.). Natürlich geht der Einsatz in Nepal nur mit IHRER ALLER HILFE unvermindert weiter, und  dazu brauchen wir immer mehr aktive Mitarbeiter! Denn die schrecklichen Folgen der Erdbeben in 2015 für die Ärmsten benötigen weiterhin unser aller Aufmerksamkeit und Einsatz, wie Sie in den Gesichtern der Kinder aus Kanpur am Ende des Newsletters sehen können.
 

10 Jahre KETAAKETI-Einsatz und Erfolg – DANK IHRER ALLER TREUE UNTERSTÜTZUNG und ENGAGEMENT –  ist aber auch ein Grund zum Feiern! Erfreuen Sie sich mit uns  an den  vielen wundervollen Berichten aus Nepal und  im Rahmen unserer 10-Jahres-Jubiläumsfeier am 10.September, im „Alten Fundamt“ in Bremen (s.u.).

 

Es grüßt Sie alle von Herzen und sagt Ihnen unser ganz großes DHANYABAAD!!! (nepal.: DANKE!)

 

Ihre Anneli-Sofia Räcker

und der Erweiterte Vorstand aller Aktiven mit dem gesamten KETAAKETI-Team, Sommer 2017

KETAAKETI Newsletter Sommer 2017.pdf
PDF-Dokument [917.2 KB]

Liebe Freunde und Sponsoren von KETAAKETI, liebe Mitglieder!

 

SIPALI - das Wort für HOFFNUNG!
 

Sipali ist zunächst der Name eines sehr armen  Dorfes im Erdbebengebiet von Kavre - 40 km von Katmandu. Während unserer letzten Nepal-Projekt-Reise im Oktober 2016 erlebten wir hautnah die erschütternde Trostlosigkeit dieses Dorfes und seiner Schule sowie aller Kinder und Eltern dort: Hunger, Gesichter ohne Lächeln - voller Lebensverzweiflung! Krankheit und Kälte bestimmten die Atmosphäre der desolaten Klassenzimmer ohne Farbe, mit zerbrochenen Tafeln, Fenstern und Türen. Kinder saßen auf dem nasskalten Boden und durch das Dach tropfte das Wasser. Lehrer, mutlos und ohne Perspektive! Zukünftiges Lehren und Lernen auf diese Weise?

 

Die staatlich zugesicherte Unterstützung geht offensichtlich immer noch weitestgehend an den Ärmsten des Landes vorbei. Also besprachen wir mit unseren nepalesischen Partnern sofortige Unterstützung aus den von ihnen allen gegebenen Mitteln und dem immer wieder beeindruckenden Einsatz unserer nepalesischen Freunde um Rajesh Regmi. Und wieder einmal erlebten wir es - und dieser Newsletter dokumentiert es: die Wirkung von liebevoller, engagierter Partnerschaft! Nach nur wenigen Wochen erreichten uns Fotos, die auch Ihr Herz berühren werden: Sipali hatte sich verwandelt! Eine Schule mit lachenden Kindern in einer farbenfrohen Schule mit frischgestrichenen Schulbänken und trockenen Klassenzimmern, glücklichen Eltern und Lehrern. Bildung vermitteln und Lernen macht wieder Freude!

 

Erleben Sie die Fotos in diesem Newsletter und freuen Sie sich mit uns! Und diese Fotos "vorher-nachher" sind ja nur EIN Beispiel aus unseren insgesamt 32 Projekten, in denen, wie im oben beschrieben Dorf "Sipali“ das Wort für Hoffnung" wurde. Wir danken von Herzen unseren Freunden in Nepal und Ihnen allen für Ihre freundliche, partnerschaftliche Unterstützung!

 

Mit herzlichsten Grüße zum Osterfest!

 

Ihre Anneli-Sofia Räcker

 

und Susanne im Sande (stellvertretende Vorsitzende) sowie der Erweiterte Vorstand aller Aktiven mit dem gesamten unermüdlichen KETAAKETI-Team, April 2017

 

ZEICHEN SETZEN!
 

Eigentlich ist Weihnachtszeit, aber täglich erschüttern uns neue Bilder von Terroranschlägen und den Opfern von Aleppo, Berlin und anderswo…. Eigentlich ist Weihnachtszeit, aber täglich kämpfen immer noch tausende Nepali um ihr Überleben in den Erdbebengebieten und im Terai gegen brutalen maoistischen Terrorismus…

 

Eigentlich ist Weihnachtszeit - KETAAKETI und SPOWC wollen Zeichen setzen:

Hand in Hand durch die Folgen des Erdbebens und Monsuns in mehr als 32 Projekten, mit 1 Euro/Schulmonat ärmsten Kindern auch in den Notgebieten eine Zukunft ermöglichen, mit unorthodoxer schneller Unterstützung Schulen und Mikrofinanzierung wieder auf den Weg bringen!

 

KETAAKETI und SPOWC wollen Zeichen setzen:

- für partnerschaftliches Miteinander

- für globale Solidarität und

- eine Zukunft für mehr als 9.000 nepalesische Schulkinder und deren Familien.

 

KETAAKETI und SPOWC danken Ihnen allen dafür, dass Sie, liebe Spender, dieses möglich machen, seit nunmehr 10 Jahren! Sie haben die Zeichen gesetzt!

 

Frohe Weihnachten und herzlichste Grüße!

 

Ihre

Anneli-Sofia Räcker

 

und Susanne im Sande (stellvertretende Vorsitzende) sowie der Erweiterte Vorstand aller Aktiven mit dem gesamten unermüdlichen KETAAKETI-Team, Dezember 2016

 

Jahresrückblick 2016  – es geht weiter aufwärts, unsere Projekte machen Fortschritte! Unsere Akuthilfe geht schrittweise über in unsere nachhaltigen Projekte!  

Lesen Sie mehr in unserem aktuellen Newsletter:

Es geht aufwärts und unsere Projekte werden stetig mehr! Newsletter Herbst 2016

Liebe Freunde und Sponsoren von KETAAKETI, liebe Mitglieder!

 

Mitten in den sonnigen Herbstbeginn mit blauem Himmel hinein erreicht Sie unser Newsletter mit viel Hoffnung und vielen guten Nachrichten. In Nepal kommt langsam das vertraute Lächeln wieder, denn die Normalität des Lebens kehrt zurück. Es ist noch sehr viel zu tun, um die Schäden der Erdbebens und des folgenden starken Monsuns zu beheben, aber es wird wieder Reis gepflanzt, Kartoffeln gesetzt, die Kinder gehen wieder in - z.T. noch improvisierte - Schulen und die Mikrofinanzierungs-Neustarts bedeuten: neue Ziegen, Enten, Tomaten auf den Feldern...

 

Hoffnung überall! Unsere Projektzahl hat sich VERDOPPELT auf jetzt insgesamt 32 nachhaltige Schul-und Mikrofinanzierungsprojekte, liebe großzügige Freunde! Aus kurzfristiger Akuthilfe mit 12 Projekten wurde sehr bald nachhaltige partnerschaftliche Unterstützung in unserer gewohnten Art. Unsere nepalesischen Kollegen und Freunde verwandelten wieder einmal in unermüdlichem Einsatz Spendeneinnahmen in Schulplätze für sehr viele ärmste Kinder und zahlreiche neue Mikrofinanzierungen im Erdbebengebiet von Sindhupalchowk, Gorkha, Dhading und Kavre. (Mehr Details zu Zahlen und Gebietsverteilungen sind auf unserer Homepage.)

 

Und hier in Deutschland wurde in allen Regionalgruppen richtig "gewirbelt" für neue „social classes“ und Trinkwasseranlagen. Danke, danke für so viel hilfreichen Einsatz von unseren Regionalgruppenleitungen mit ihren Teams!

In der ersten Oktoberhälfte fliegen  wir zu dritt nach Nepal,  besichtigen die neuen Projekte und erarbeiten gemeinsam die Konzepte für weiteren Ausbau im Westen  Nepals. (In diesem Jahr reise ich, Anneli-Sofia Räcker, zusammen mit Susanne im Sande (Stellvertreterin) und unserem Fotografen Jonas Voelpel.) Ein wichtiges Thema wird hierbei auch die „1€ pro Kind pro Monat“-Schulfinanzierungshilfe sein, die wir in den kommenden Wochen und Monaten noch weiter als einen Schwerpunkt in unserer Arbeit ausbauen werden. Wir werden berichten nach unserer Rückkehr!

 

Lesen Sie den neuen Newsletter und lassen Sie sich anstecken von der neuen Energie in Nepal und Deutschland! Bauen wir weiter an unserer GEMEINSAMEN ZUKUNFT! Hand-in-Hand!

 

Wir grüßen Sie mit großem Dank und wünschen Ihnen Sonnenstrahlen im Herzen!

 

Herzlichste Grüße!

Ihre Anneli-Sofia Räcker

und Susanne im Sande (stellvertretende Vorsitzende) sowie der Erweiterte Vorstand aller Aktiven mit dem gesamten KETAAKETI-Team, September 2016


Dieser Newsletter wurde erstellt von Elisabeth Altenkamp (KETAAKETI-e.V.-Mitglied und Newsletter-Koordinatorin)

Frühsommer geprägt durch Besuch von Rajesh Regmi

Ostern – „Erste Krokusse kommen aus dem Schnee“

Spendenkonto

Oldenburgische
Landesbank
IBAN:DE46 2802 0050 9606 7277 00

BIC/SWIFT:
OL BODEH 2XXX

 

Verwendungszweck:

`Nepal` oder

`Sierra Leone` oder

`Nepal und Sierra Leone`

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KETAAKETI