KETAAKETI Gesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V.
KETAAKETIGesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V.

Erdbebenhilfe

Liebe Spender,

wir danken Ihnen von Herzen für Ihre engagierte Erdbebenhilfe für Nepal!

Im Folgenden möchten wir Sie informieren über die Verwendung Ihrer Gelder sowie Ihnen mit Fotos und Texten einen Einblick geben in die fortschreitende Arbeit und die Freude und Dankbarkeit Ihrer nepalischen Freunde über die erlebte Partnerschaft und Hilfe.

Die Zeit der Erdbeben in Nepal dauert immer noch an und verlangt den Menschen dort ein Höchstmaß an Durchhaltevermögen und Überlebenskraft ab. In 5 Dörfern unserer 20 Projekte wurden fast alle Häuser und die Mikrofinanzierungsprojekte, wundersamerweise nicht aber die Schulen zerstört.
Ihre Spendenhilfe in Verbindung mit dem wieder einmal enormen Einsatz unserer nepalischen SPOWC-Partner mit deren vielfältigen landesinternen Möglichkeiten für Materialkauf und -Transport und deren großes Personen-Netzwerk bewirkt schon jetzt sehr viel Akuthilfe und erste Schritte für Wiederaufbau in den am meisten zerstörten Bergregionen nördlich und östlich von Kathmandu. Insbesondere garantiert dieses Netzwerk die 100-prozentige Abwicklung der Geldtransfers und den gezielten, korrekten Einsatz der Spendengelder!

 

Die Erdbebenhilfe erfolgt in drei Stufen, um die Erdbebenspenden zweckgebunden einzusetzen und diese gleichzeitig unserer Satzung entsprechend, in nachhaltig weitergeführte Grund-Schul-Projekte münden zu lassen.

 

Stufenprogramm der Verwendung Ihrer Spendengelder in Absprache mit SPOWC/Nepal:
Auf der Grundlage des Spendenstands von über 140.000,-Euro am 14.06.2015 möchten wir Ihnen folgenden Plan vorstellen:

Stufe A: Akuthilfe (ca. 30.000,-)
Hilfssendung von 750 Abdeckplanen aus Deutschland als Zeltersatz im sehr bald einsetzenden Monsun (und für spätere Verwendung beim Haus-Wiederaufbau) und Blechdächer, Trinkwasser, Reis, Moskitonetze, Medikamente aus Nepal werden angeliefert und verteilt in 5 unserer bisherigen, nun sehr zerstörten Projekte (Tilganga/Kathmandu, Okharpaua, 3 Projekte im District Kavre) sowie auch schon in weiteren umliegenden Bergdörfern der am meisten betroffenen Regionen (wie z.B. Koshidekha/ Kavre, Dhading, Kharelthok/Kavre, Jyamdi/Kavre, Taruka/Nuwakot, Sindhupalchowk, Mahadev/Kavre und vielen weiteren).

 

Stufe B: Wiederaufbauhilfe (ca. 50.000,-)
für zerstörte Häuser und Microfinanzierungsbetriebe sowie Ausbau der Microfinanzierung in den bisherigen und neuen Projekten (s.o.) in der vertrauten Arbeitsweise der jeweilig individuell vor Ort entschiedenen Förderung und Unterstützung.

Verteilung der Gelder: je Dorf ca. 3000-4000 Euro,
je nach Häuserzahl (100-350) und besonderen Problemen (Trinkwasser, Tod vieler Personen etc.).

Zusatzoptionen:
1. Integration von Erdbebenwaisen in Familien (statt in Hostels) mit dann jeweiliger Unterstützung dieser Familien per Mikrofinanzierung,
2. Einsatz von Wasserbüffeln als Transportmittel in unwegsamen Gebieten während des Monsun, später eingesetzt in der Feldarbeit und zur Milchgewinnung.

 

Stufe C: Stabilisierung/ Sicherung der Nachhaltigkeit (mindestens 60.000,-)
der in den Phasen A und B begonnenen Wiederaufbauarbeit - auf der Grundlage unserer 3 Unterstützungssäulen: Beschulungsnetz für ärmste Kinder in Nepal, Microfinanzierung derer Eltern und Gesundheits-Support.

Die ebenfalls stark betroffenen Städte Kathmandu, Bhaktapur und Patan werden von den großen Organisationen gut betreut, so dass wir uns weiterhin auf die beschriebene, extrem zerstörte Bergregion konzentrieren, d.h. 5 alte und zahlreiche neue Projekte. Schon jetzt kommen ungezählte Bitten um weitere Microfinanzierungsunterstützung aus vielen Dörfern (Nähmaschinen, Ziegen etc.) als gleichzeitige Basis für 'Mitfinanzierung' sehr vieler neuer Schulplätze für ärmste Kinder und jetzt auch für adoptierte Erdbebenwaisen (s. Stufe B). Hiermit setzen wir dann unser System von Partnerschaftlicher Vernetzung fort und schaffen mittelfristig Nachhaltigen Wiederaufbau.

In Stufe C werden im Laufe der nächsten Monate in bewährter nepalisch-deutscher Kooperation die Entscheidungen darüber getroffen, welche der jetzt so zahlreichen neuen Unterstützungsprojekte zukünftig in unser Netzwerk mit einbezogen werden. (Konkrete Zahlen in 3-6 Monaten.) Hier entscheidet - wie gewohnt - unsere Nepalische Partner-Organisation nach den Vor-Auswahl-Kriterien: Höchste Bedürftigkeit und Maximale Motivation für Eigenleistung und Mitarbeit auf der
Basis der Erfahrungen mit diesen Projekten in Stufe A und B - und natürlich die zur Verfügung stehende Spendenhöhe.

 

Damit möglichst VIELE der Bitten von Schulen / Dörfern um Aufnahme in unser Projektnetz erfüllt werden können, bitten wir daher Sie, liebe Spender, an dieser Stelle noch einmal:


Bleiben Sie bitte TREUE PARTNER von KETAAKETI-SPOWC für eine gute Zukunft der ärmsten Kinder in Nepal!


Sie wissen, dass 100% Ihrer Spenden dort gezielt eingesetzt werden!
Nach der Zerstörung wieder "nach vorn ins Leben" - ist das Motto der Nepali - mit Ihrer Unterstützung wird es gelingen! DANKE!!!

 

Sollten Sie Fragen haben, schreiben Sie uns gern!

Spendenkonto

Oldenburgische
Landesbank
IBAN:DE46 2802 0050 9606 7277 00

BIC/SWIFT:
OL BODEH 2XXX

 

Verwendungszweck:

`Nepal` oder

`Sierra Leone` oder

`Nepal und Sierra Leone`

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KETAAKETI