KETAAKETI Gesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V.
KETAAKETIGesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V.

Burundi - Wissenswertes über Land und Menschen

Klimageographische Voraussetzungen:

Das ostafrikanische Land Burundi liegt am Äquator und es herrscht ein tropisch-warmes und wechselfeuchtes Klima. Dies hat nur geringe Temperaturschwankungen von wenigen Grad zur Folge, wobei die tiefsten Werte im Januar und die höchsten in den Monaten August und September gemessen werden. Es kommt zu hohen Niederschlägen, die überwiegend in den beiden Regenzeiten von März bis Mai und von Oktober bis Dezember fallen.

 

Die Höhenlage Burundis zwischen 800 und 2.300 m mildert die tropische Hitze in weiten Teilen des Staatsgebietes allerdings deutlich und sorgt auch für Unterschiede bei der Niederschlagsmenge. Das Land besitzt daher ein wesentlich milderes und angenehmeres Wetter als viele andere afrikanische Staaten.

Die nur etwa 800 m hoch liegenden Gebiete am Tanganjikasee (Bujumbura, wirtschaftliche Hauptstadt) und in der Flussebene des Ruzizi im Südwesten sind heiß und relativ trocken mit einem jährlichen Temperaturmittel von 24°C. Die Jahresniederschläge liegen bei lediglich 750 mm. Hier ist es auch relativ oft schwül und windig.

 

Im zentralen und östlichen Hochland auf bis zu 1.700 m betragen die mittleren Temperaturen angenehme 17-21°C. Mit 1.000 -1.200 mm Niederschlag ist es in diesen Regionen deutlich feuchter. In noch höheren Lagen werden 16°C und, vor allem in den Bergen im Osten, rund 1.500 mm Regen erreicht. Nachts kann es hier teilweise empfindlich kühl werden.

 

Bevölkerung:

Das Land ist mit seinen 27.830 km² kleiner als das deutsche Bundesland Brandenburg, die Einwohnerdichte ist doppelt so hoch wie in Deutschland. Die Bevölkerungsdichte wird schon allein aufgrund der hohen Geburtenrate mit über 3% weiter wachsen und damit der Druck auf die verfügbaren landwirtschaftlich nutzbaren Flächen zunehmen, die im hügelig-gebirgigen Land ohnehin schwer bewirtschaftbar sind, zumal die Fruchtbarkeit der tropischen Böden stellenweise sehr schlecht ist.

 

Politische Verhältnisse:

Im Jahr 2000 wurde ein siebenjähriger Bürgerkrieg in Burundi formal beendet. 2005 erhielt das ostafrikanische Land eine neue Verfassung. Doch die Folgen des Krieges sind noch nicht überwunden. Burundi ist politisch instabil und die Lage der Bevölkerung ist heute schlechter als in der Zeit vor Ausbruch des Krieges. Burundi zählt zu den fünf am wenigsten entwickelten Länder der Welt: Auf dem aktuellen Index der menschlichen Entwicklung der Vereinten Nationen (HDI) liegt es auf Platz 185 von 189 Ländern. Die Menschenrechte sind stark eingeschränkt, bei Regierungsführung und Rechtsstaatlichkeit sind große Defizite zu verzeichnen. Das Konfliktpotenzial in Burundi ist bis heute aufgrund der gewaltreichen Vergangenheit, der Armutssituation und der nicht abgeschlossenen Integration der verschiedenen zurückgekehrten Vertriebenengruppen (Hutu, Tutsi) groß und die Sicherheit fragil. Seit es im Vorfeld der Wahlen 2015 Demonstrationen und Unruhen gegeben hat und der Präsident trotz massiver Proteste wiedergewählt wurde, kann man in Burundi bis heute nicht von Frieden sprechen. Die UN haben ihr Büro für Menschenrechte geschlossen - nach Ermittlungen gegen das Land.

 

Text: Doris Sobeczko, Dez. 2019

Quellen:

Klimageographische Voraussetzungen: https://www.beste-reisezeit.org/pages/afrika/burundi.php

http://burundi-eco.com/la-ville-de-bujumbura-encore-frappee-par-les-catastrophes-naturelles/#.XgYXJPxCc2x 

Bevölkerung: http://www.bmz.de/de/laender_regionen/subsahara/burundi/index.jsp

Politische Verhältnisse: https://www.liportal.de/burundi/geschichte-staat/

https://www.dw.com/de/un-schlie%C3%9Fen-b%C3%BCro-f%C3%BCr-menschenrechte-in-burundi/a-47778014

Spendenkonto
(Donation Account)

Oldenburgische
Landesbank
IBAN:

DE46 2802 0050 9606 7277 00

BIC/SWIFT:
OL BODEH 2XXX

 

Verwendungszweck
(Purpose of Use)

`Nepal` oder

`Sierra Leone` oder

`Burundi`

 

oder KETAAKETI Projekte - international

Newsletter Weihnachten 2019.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© KETAAKETI