KETAAKETI Gesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V.
KETAAKETIGesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V.

KETAAKETI Leitbild

Miteinander für Bildung und Selbstbestimmung

 

KETAAKETI

Ein konsequentes Modell partnerschaftlicher Entwicklungs-Zusammenarbeit

 

(von Anneli-Sofia Räcker, Initiatorin und

1. Vorsitzende KETAAKETI e.V.)

 

 

 

 

 

KETAAKETI entwickelte seit der Gründung und Konzipierung 2007 durch Anneli-Sofia Räcker ein neues Kooperations-Modell für „Partnerschaftliche Entwicklungszusammenarbeit“, das Menschen in ärmsten Ländern zu Selbstbestimmung und hoher Eigenleistung motiviert und dabei hilft, diese nachhaltig zu stabilisieren.

 

Die Förderung der Bildung ärmster Kinder in Verbindung mit einem Existenz-Anschub ihrer Familien per Mikrofinanzierung ist das Ziel der seit über zehn Jahren bestehenden intensiven Kooperation zweier nichtstaatlicher Organisationen, KETAAKETI e.V. Deutschland und SPOWC (Society for Protection of Women and Children) Nepal.

 

Seit Beginn 2017 wird das Modell weltweit ausgedehnt, zurzeit nach Sierra Leone, wiederum in Kooperation mit zwei von KETAAKETI neu initiierten landeseigenen NGOs (SEN – Society for Empowering the Needy und Mindokatie Salone -`Wir bringen Sierra Leone nach vorne`). Die Kooperation mit jeweils durch KETAAKETI initiierten, landeseigenen NGOs in weiteren ärmsten Ländern wird derzeit vorbereitet.

 

Ziele der Kooperation von KETAAKETI und den internationalen Projektpartnern:

  • Ausbau eines Netzwerkes für Grund-Schul-Bildung für die ärmsten Kinder
  • Sicherung des Schulbesuchs durch Mikrofinanzierung für die Schülereltern und gesundheitliche Stärkung der Schulkinder
  • Prävention gegen fortgesetzte Verarmung, Gewalt und Kinderausbeutung
  • Chancen für eine selbst gestaltete Zukunft des eigenen Lebens durch Bildung
  • Lebenswerte Heimat schaffen: Prävention gegen Flüchtlingselend und Arbeitsmigration durch Mikrofinanzierung

 

KETAAKETI Philosophie

Auf der Grundlage unseres Denkmodells `Welt-Familie` praktizieren wir globale Solidarität. Als Teil der Welt-Familie stößt KETAAKETI, ohne jede Bevormundung, gemeinsam mit den Kooperationspartnern eine nachhaltige und organische Entwicklung hin zu mehr Bildung für die Ärmsten mit gleichzeitiger autonomer Existenzsicherung an und begleitet diese verlässlich und dauerhaft auf Augenhöhe.

 

„Weg vom Geber-Denken“, hin zu selbstverständlichem Teilen als PARTNER WELTWEIT ist dieses Kultur-, Bildung- und nationale Identität unterstützende Konzept von Arm und Reich auf Augenhöhe nachhaltig erfolgreich und erhielt 2008 den Nachhaltigkeitspreis der UNESCO und bis heute in Nepal viele Auszeichnungen von hochrangigen Politikern (u.a. des Ministerpräsidenten Nepals).

 

KETAAKETI Grundsätze

 

„Sharity“ (A.-S. Räcker) statt Charity

Wir teilen selbstverständlich und lernen voneinander, weil wir alle für diese Welt verantwortlich sind. Wir schaffen keine neuen Abhängigkeiten.

 

Würdigung der Ärmsten

Aufbauend auf den landeseigenen Fähigkeiten und Stärken fördern wir das Bewusstsein für den eigenen Wert und die eigene Kompetenz.

 

Landeseigene Initiative als Voraussetzung für Förderung

Nur wenn Projekte ausschließlich von landeseigenen Organisationen initiiert, geplant und selbstbestimmt durchgeführt werden, unterstützt KETAAKETI.

 

Zuverlässige Partnerschaft

Wir arbeiten immer Hand in Hand auf Augenhöhe und sind im Alltag und Krisenzeiten füreinander da.

 

Kleine Beiträge – große Wirkung

1 € pro Kind und Monat unterstützt den Schulbesuch, 30 € eine ganze Schulklasse.

100 € Existenzanschub pro Familie sichern selbstbestimmte Entwicklung im Partnerland.

 

100 % Ihrer Spende kommt in den Projekten an

Alle aktiven Mitarbeiter arbeiten unentgeltlich und finanzieren alle anfallenden Kosten selbst.

Detailabsprachen mit dem Partnerland über die gezielte Verwendung der Spendengelder führen zu einer für alle sichtbaren positiven Entwicklung und verhindern Korruption.

 

Nachhaltigkeit

Durch die KETAAKETI Säulen – Schülerförderung, Sicherung des Familieneinkommens, Gesundheit der Schulkinder – unterstützen die Projekte zunächst einzelne Familien und schließlich Dorf um Dorf.

 

KETAAKETI – Zukunftsplan

Internationales Partnerschafts-Netzwerk

 

 

Text: Anneli-Sofia Räcker, Stand 2019

 

Leitbild KETAAKETI, Jan. 2019.pdf
PDF-Dokument [139.4 KB]

KETAAKETI - Konzept

Entwicklungszusammenarbeit auf Augenhöhe

 

Lesen Sie hier unser ausführliches Konzept / Entwicklung 2007 bis heute

 - wird derzeit aktualisiert -

Konzept KETAAKETI, 20.08.2017.pdf
PDF-Dokument [93.7 KB]

Dokumentation unserer ersten

10 Arbeitsjahre

 

Dieses 90-seitige Magazins macht auf beeindruckende und lebendige Weise deutlich, wie es möglich ist, Selbstbestimmung und hohe Eigenleistung der Menschen in den ärmsten Ländern mit einem neuen Modell partnerschaftlicher Entwicklungszusammenarbeit zu motivieren und nachhaltig erfolgreich zu stabilisieren.

Nach zehn Jahren intensiver Kooperation zweier nichtstaatlicher Organisationen, KETAAKETI e.V. Deutschland und SPOWC Nepal, zur Förderung der Bildung ärmster Kinder in Verbindung mit einem Existenz-Anschub ihrer Familien per Mikrofinanzierung auf der Grundlage eines neuen Denkmodells „Welt-Familie“ − Arm und Reich auf Augenhöhe −, werden in ständig wachsender Anzahl Projekte in Nepal realisiert.

„Weg vom Geber-Denken“, hin zu selbstverständlichem Teilen als PARTNER WELTWEIT wird dieses Kultur-, Bildung- und nationale Identität unterstützende Modell seit Beginn 2017 weltweit ausgedehnt, zur Zeit nach Sierra Leone, wiederum in Kooperation mit dort neu initiierten landeseigenen NGOs.

Natürlich gehen, entsprechend unserem Denkmodell, 100 Prozent aller Spenden an die Partnerprojekte im jeweiligen Entwicklungsland. (Das hierdurch gewonnene Vertrauen der Spender zeigte sich zum Beispiel in der Spendenwelle im Erdbebenjahr 2015.)

Im Hinblick auf die sich immer stärker zeigende internationale Migrationsproblematik versteht sich KETAAKETI von Anfang an als nachhaltig wirksames Präventionsmodell, das Bildung und Chancen auf eine selbstbestimmte Existenz als unterstützend für ein Bewusstsein des eigenen Wertes − besonders der Ärmsten − und eine lebenswerte Heimat bieten möchte, immer unter Betonung der Autonomie des jeweiligen Entwicklungslandes.


Anneli-Sofia Räcker (Hrsg.)

KETAAKETI Magazin
Ketaaketi-Magazin_web.pdf
PDF-Dokument [8.1 MB]

Wir senden Ihnen sehr gerne das KETAAKETI Magazin zu!

Bitte teilen Sie uns Ihre Adresse unter info@ketaaketi.de mit. Wir erbitten für ein Exemplar des Magazins eine Spende in Höhe von 10 €. (Überweisung auf KETAAKETI Spendenkonto mit Verwendungszweck `Magazin`.) Die Versandkosten werden hiervon bezahlt, die übrige Spendensumme fließt - ganz nach unserem 100 %-Prinzip - in die Projekte in Nepal und Sierra Leone.

Spendenkonto
(Donation Account)

Oldenburgische
Landesbank
IBAN:

DE46 2802 0050 9606 7277 00

BIC/SWIFT:
OL BODEH 2XXX

 

Verwendungszweck
(Purpose of Use)

`Nepal` oder

`Sierra Leone` oder

`Nepal und Sierra Leone`

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KETAAKETI